Kopfbild 11

Materialien zur Teilzeitberufsausbildung

Eine qualifizierte Berufsausbildung ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Integration in den Arbeitsmarkt. Vor allem junge Menschen mit Familienverantwortung haben es aber oftmals besonders schwer, ihren Wunsch nach einer Berufsausbildung zu realisieren. Eine Ausbildung in Teilzeit kann hier eine Lösung sein, von der der Betrieb und die junge Familie profitieren. Denn bei einer Teilzeitberufsausbildung absolviert die Auszubildende 75 Prozent der normalen Regelarbeitszeit im Unternehmen.

Damit der Übergang in (Teilzeit)Ausbildung gelingen kann, hat das Land das Programm "Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen" (TEP) aufgelegt. Finanziert wird das Programm mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Info für Ausbildungsbetriebe - berufliche Teilzeitausbildung
Betriebliche Teilzeitberufsausbildung (§ 8 Berufsbildungsgesetz)
Eine Information für Ausbildungsbetriebe
Download Broschüre
Teilzeitberufsausbildung - So wirds gemacht
Teilzeitberufsausbildung – Familie und Ausbildung unter Dach und Fach!
Ausbildung in Teilzeit - so wird´s gemacht
Download Broschüre


Friedhelm Drüner

Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Gütersloh

Die für das Fachhandwerk existenznotwendige Bindung hochqualifizierter Mitarbeiter kann auf Dauer nur unter Rücksichtnahme auf familiäre Befürfnisse und durch eine familienbewusste Arbeitswelt erfolgreich sein.


Materialien

Weitere Publikationen

Navigator 2013

familie gewinnt "Die Wettbewerbe 2007 - 2009 - 2011" Best Practice der Unternehmen im Kreis Gütersloh

familie gewinnt 2013 - Broschüre

Familienorientierte Personalpolitik

Leitfaden Potenzialberatung

Kinder Kinder ... (Familienwegweiser für: Halle (Westf.), Steinhagen, Versmold,
Werther (Westf.) und Borgholzhausen)

Auf die Plätze, fertig, los!
Familientipps für Freizeitspaß im Kreis Gütersloh

Tipps & Termine

Vereinbarkeit von Beruf und Pflege

Wiedereinstieg planen

Veranstaltungen für Berufsrückkehrende

Erlebniswochen 2014/ Ferien.Bilden.Schüler

Familienorientierte Personalpolitik

Neues Förderprogramm Betriebliche Kinderbetreuung


Navigation